Praxis
Hochsensibel-Scannertalent



 Was bedeutet hochsensibel?


Hochsensibilität ist eine Persönlichkeitseigenschaft, die bei ca. bei 10-15 %  der Bevölkerng vorliegt.

Untersuchungen zufolge geht man davon aus, das die Bereitschaft seine Umwelt "besonders" wahrzunehmen, in der Reizverarbeitung des Gehirns liegt.

Bei hochsensiblen sind Teile im Gehirn aktiver, die mit visueller Aufmerksamkeit und Augenbewegungen in Verbindung stehen.

Die Reizaufnahme ist sehr detailliert und muss länger verarbeitet werden, als bei weniger sensiblen Menschen, dadurch kann es schneller zu einer Reizüberflutung kommen.

Um sich emotional nicht zu überfordern, ziehen sich hochsensible Menschen öfter zum Erholen zurück, als Personen die diese Eigenschaft nicht entwickelt haben.

Durch diese erhöhte "Verwundbarkeit", vermutet man einen Zusammenhang mit Depressionen und anderen psychischen Beschwerden.

Ob jemand hochsensibel ist, lässt sich anhand einiger Merkmale erkennen. 

Das Vorkommen und die Intensität dieser Eigenschaften sind individuell und unterschiedlich stark ausgeprägt:

  • Erhöhte Schmerzempfindlichkeit
  • Hohe Begeisterungsfähigkeit
  • Detailreiche Wahrnehmung
  • Gute Intuition
  • Ausgeprägte Fantasie und vielschichtige Gedankengänge
  • Reflektieren über sich selbst und sein Verhalten
  • Intensives Erleben von Musik und Kunst
  • Geräuschempfindlichkeit
  • Altruismus und großer Gerechtigkeitssinn
  • Synästhesie, angeborene Besonderheit in der   Wahrnehmung von Sinnesreizen.

 

 

©hochsensibel-scannertalent.de